Call Us : +123-456-789

WLAN Verstärker 5/5 (1)

Home  >>  Allgemein  >>  WLAN Verstärker

WLAN Verstärker

   Allgemein   Juli 11, 2014  Kommentare deaktiviert für WLAN Verstärker

Wer kennt das nicht: man will an und für sich nur ins Internet, aber das WiFi Zeichen ist reicht nicht aus. Was bedeutet dies? Und was kann eine Person dagegen unternehmen?

WLAN Booster

WiFi-Verstärker

Der Signalverstärker muss bestenfalls von dem gleichen Hersteller wie der verwendete Router sein. Dort, wo ein drahtloses Netzwerk mit ähnlichen wetteifern muss – bspw. in einem mehrstöckigen Haus – wäre sinnvoll, einen Verstärker zu wählen, der mehrere Bandbreiten unterstützt, sodass dieses Netz in den geringer benutzten Frequenzbereich umschalten kann. Dies gilt bloß, sofern das Modem auch mit unterschiedlichen Bandbreiten kompatibel ist.
Vorteilhafte Tipps: Beachten Sie, Ihren Repeater an einer sinnvollen Stelle zu platzieren, am besten zwischen Router und Endgerät.

Sofern das Signal in dem höheren Geschoss geringer ist, ist es sinnvoller auf dLAN bzw. HomePlug umzusteigen.

Ein Signal Verstärker inkl. einem externen Netzteil ist besser einsetzbar und nicht von der Steckdose abhängig; Ausnahmefall: Es existiert eine Steckdose an optimaler Position für einen Signal Verstärker.

Nicht bloß, dass es aufgrund dieses veralteten WDS-Standards gefährlich ist, einen alten WiFi Router als Signal Verstärker einzusetzen, sondern abwirtschaftet solch ein Router viel mehr Elektrizität als der kleine Wireless Lan-Repeater. Auf diese Weise mag bereits ein Jahr später ein alter Router, welcher ewig eingeschaltet ist, dank der Energiekosten Anschaffungskosten eines neuen Repeaters überragen. Angemessene Repeater gibt es schon ab zwanzig €, allerdings ganz unabhängig von den eigenen Bedürfnissen, sollten Sie beachten, dass der Verstärker folgenden Anforderungen entspricht:Ein Repeater dürfte keinerlei unsichere WEP sondern stattdessen eine WPA Verschlüsselung verwenden.

Die höchste Distanz zum Router ist 200 Meter – in der Theorie. In einem Haus beträgt jene Spannweite des Signals fast nie mehr als 40 Meter. Das liegt daran, dass diese Signal von dem Umkreis, das heißt Beton- bzw. Rigipswände, Zimmerpflanzen, Möbelstücken und auch durch die Luftfeuchtigkeit absorbiert wird.

Aber ist bei der Nutzung des alten Routers Vorsicht geboten, da jenes Signal via dem WDS, versendet wird. Das Wireless Distribution System benutzt allerdings noch jene alte Verschlüsselungstechnik, WEP, die nicht gesichert ist. Darüber hinaus: WDS wird heutzutage überhaupt nicht mehr entwickelt.

Oftmals reicht ein Access Point , um ein gesamtes Haus mit WiFi zu verbinden. Trotzdem kann es passieren, dass ein WiFi-Zeichen , insbesondere bei mehrstöckigen Gebäuden, bei manchen Räumlichkeiten zu schlecht ist.

Wie lässt sich die WiFi-Spannweite steigern?

Eine schnelle Möglichkeit um die WLAN-Reichweite zu erhöhen, ist, sich den Wireless Lan Verstärker zu besorgen. Wer immer noch einen älteren Wireless Lan Signal Verstärker von dem selben Herstellers zu Hause hat, kann den als Verstärker verwenden sowie sich auf diese Weise die Anschaffung eines neuen Signalverstärkers einsparen. Hierfür muss der alte Router in den Repeater-Modus gebracht werden und sofort hat sich die Reichweite des WiFi-Netzwerkes deutlich vergrößert.

WiFi repräsentiert das Akronym Wireless Local Area Network, somit das „kabellose lokale Netzwerk“, das heißt, dass eine Verknüpfung samt Internet ohne Kabel über einen Funk Router hergestellt wird . Die Vorzüge sind offensichtlich: es lassen sich mehr mobile Endgeräte leichter mit dem Netzwerk vernetzen. Kabelgewirr gehört existiert nicht und es lassen sich alle Geräte binnen von dem Sendebereich frei bewegen.

Please rate this

Comments are closed.