Call Us : +123-456-789

Museen Hamburg No rating results yet

Home  >>  Sehenswürdigkeiten Hamburg  >>  Museen Hamburg

Eins der Museen ist das „Museum für Hamburgische Geschichte„. Dieses Museumshaus wurde 1909 gegründet & befindet sich am schönen „Holstenwall“. Da lernen Gäste sämtliches über die abwechslungsreiche Historie der aktuellen Freie und Hansestadt Hamburg seit 800 kennen. Das Museum liegt innerhalb eines wunderschönen historischen Hauses & offenbart an und für sich alles, das sich mit der Historie von Hamburg beschäftigt. Neben dem großen Archiv mitsamt Schriften und Akten gibt es hier eine Bibliothek, zahlreiche Gemälde sowie Fundstücke aus alter Zeit. Dieses Museum ist für jedweden Gast sowie jeden originalen Einwohner ein Muss.

Das Cap San Diego liegt unmittelbar nahe der Rickmer Rickmers und sollte gleichwohl besichtigt werden. Diese ist als der Höhepunkt des Frachtschiffbaus in Deutschland gesehen & präsentiert der gewaltigste seetüchtige Frachter, der, das als Museumsschiff genutzt wird. Die Cap San Diego bietet abgesehen von der immerwährenden Messe bzgl. des Schiffes selber regelmäßig abwechselnde Ausstellungen. Außerdem findet man da Veranstaltungslocations, die man mieten kann ebenso wie ein kleines Hotel für Hamburg Besucher, die die Perle mal aus einer besonderen Perspektive sehen möchten.

Die Hansestadt Hamburg bietet ein sehr abwechslungsreiches Angebot an Museen, die selbstverständlich immer besucht werden mögen und wo besonders in der Langen Nacht der Museen ein Besuch zu 100% wert.

Ein zusätzliches Museumhaus ist die Hamburger Kunsthalle. Da werden reichlich berühmte Werke von Künstlern aus der ganzen Welt gezeigt in ebenso immerwährenden wie ebenfalls immerzu wieder wechselnden Kunstaustellungen. Jenes Museumhaus bietet eine Sammlung von Kunstwerken aus über sieben Jahrhunderten Geschichte, wo wichtige Werke von der Antike sowie der heutigen Kunst gehören. Öfters während des Jahres machen Wanderausstellungen da Halt, welche gleichfalls äußerst wichtige Werke zeigen. Die Kunsthalle ist zu den bedeutendsten Museen für Kunst Deutschlands gezählt und ist in jedem Fall ein einmaliges Erlebnis.

Hamburg ist mit Sicherheit eine Museumsstadt. Dort existieren zu zahlreichen historischen sowie gesellschaftlichen Rubriken empfehlenswerte Museumsangebote, die allerlei Menschen locken. Insbesondere geachtet wird dort die „Nacht der Museen“, eine Veranstaltung, welche sich alljährlich ereignet und wo sich weitestgehend sämtliche Museen beteiligen. Dort kann jemand zu einem geringen Preis ziemlich viele Museen an einem Abend besuchen. Zu diesem Zweck werden viele besondere Aktivitäten geboten, welche den Abend für Gäste zu einem unbeschreiblich schönen Erlebnis machen.
Im Jahr 2014 beteiligen sich über 50 unterschiedliche Museumshäuser in ganz Hamburg an dieser Veranstaltung.

Auch zwei sehr beliebte Schiffsmuseen beteiligen sich der langen Nacht der Museen. Dies ist einerseits das „Rickmer Rickmers“, ein 1896 erbauter Großsegler, der schon seit 1986 im Hafen Hamburgs liegt & inzwischen als das zusätzliche Wahrzeichen der Stadt anerkannt wird. Dieses ehemalige Schiff wird täglich für Besichtigungen freigegeben und lädt die Besucher ein sich mitsamt der tatsächlich interessanten sowie mit Tiefen & Höhen gezeichneten Geschichte des Schiffs auseinander zu setzen.

Der weitere Beteiligter der „langen Nacht der Museen“ wäre das Volkerkundemuseum. An diesem Ort sind etliche Exponate sowie Fotos von verschiedensten kulturellen Gesellschaften auf der Welt präsentiert. Insbesondere bei Kindern scheint dieses Museum ein großes Vergnügen & sehr fesselnd. Das Museumhaus regt zum Vergleichen an und unterstützt das Bewusstsein persönlicher und fremder kulturellen Gesellschaften. Das Museum für Völkerkunde ist an der Rothenbaumchaussee und ist in einem äußerst imposanten Gemäuer.

Please rate this