Call Us : +123-456-789

Standesamt Hamburg No rating results yet

Home  >>  Hochzeiten  >>  Standesamt Hamburg

Das „Standesamt“ zu für jede Person an unterschiedlichen bedeutsamen Daten eines Menschen von Bedeutung. Jenes stellt bei der Geburt eine Geburtenurkunde aus beziehungsweise registriert einen Menschen. Wenn eine Person dann eine Partnerschaft mit dem Lebensgefährten bzw. die Heirat durchführen möchte, wird dies ebenfalls von dem „Standesamt“ erledigt und festgestellt. Am Ende vom Leben kümmer sich das „Standesamt“ dann um die Sterbeurkunde.

Meine Person war vor kurzem bereits 2 Male bei dem „Standesamt“. In meinem Fall waren es aber bloß erfreuliche Beweggründe, die mich dorthin zogen.
Zuerst besiegelte ich hier eine Eheschließung mit meiner Frau und danach kam unsere schöne Tochter zur Welt. Ich verbinde daher das Standesamt nur mit positiven Sachen, genauer gesagt mit den 2 tollsten Sachen, welche mir persönlich in meinem Leben untergekomemn sind.

Nichtsdestotrotz muss ich eher vermerken, dass sich oftmals sehr mühsam darstellt, dort einen Termin zu bekommen & auch diese komplette Administration kann bereits sehr anstrengend sein. Bei meiner Person dürfte all das weniger schwierig sein. Ich könnte mein Kind leicht beim Namen nennen, welchen wir für sie ausgewählt haben & unsere Eheschließung würde meines Erachtens ebenfalls durch unsere Ringe bereits genügend besiegelt sein. Aber so ist dies eben nicht in Bundesrepublik & auf irgendeine Weise verfolgt dies ja auch alles schon einen Zweck.

Unsereins zumindest sollte am Anfang sehr lange Zeit auf den Termin für die Hochzeit warten. Wir wollten an und für sich all das rasch abhaken und weil wir beide unsere Hochzeitsfeier sowieso in dem durch Bekannte geführte Restaurant geplant hatten, wär all das auch auf die Schnelle möglich gewesen. In dem Jahr sollte die Hochzeit jedoch definitiv stattfinden. Meine Frau und ich riefen also daher bei dem Standesamt an & mussten mit Überraschung sehen, dass zahlreiche Termine ausgebucht gewesen sind. Uns beiden ist es bedeutsam gewesen am Wochenende zu zelebrieren & an dem Tag ist für sehr lange Zeit kaum etwas frei gewesen. Meine Frau und ich haben dann das früheste Datum genommen, der allerdings erst vier Monate später sein sollte. Für uns wäre das grade noch so o.K..
Am Tag der Heirat kamen wir somit mitsamt ein paar Freunden zum Standesamt & vermählten uns standesamtlich. Es war alles ziemlich locker und neben einigen Dokumenten brauchten wir kaum etwas weiter. Für uns war es besonders schön, weil der Beamte noch einige Worte äußerte, welche genau dies widerspiegelten, was wir uns vorgestellt hatten.

Ca. sieben Monate nach unserer Heirat kam unser 1. Kind zur Welt. Bis eine Wochenach nach der Entbindung muss ein Paar die Geburt dem zuständigen Standesamt bekannt geben. Da wird dann die Taufpappe erstellt. Für uns ist dies ein großer Abschnitt gewesen, da meine Frau und ich beide bis zuletzt nicht beim Namen einig waren & diesen da schließlich festlegen mussten. Da meine Frau und ich ebenfalls nach der Hochzeit unsere eigenen Familien beibehalten haben, war auch ihr Nachname bis zu guter Letzt nicht festgelegt. Erst während des Standesamtsbesuch wurden meine Frau und ich uns einig. Die Tochter hat ab jetzt meinen eigenen Familiennamen sowie einen Taufnamen, den meine Frau ausgewählt hatte, der mir jedoch jetzt auch sehr gut gefällt.

Ich hoffe, meine Frau und ich müssen nicht mehr in das Standesamt, außer wir bekommen ein 2. Kind. Ansonsten müssen meine Frau und ich dort ausschließlich nochmal im Sterbefall oder bei einer Trennung eintrudeln.

Please rate this