Call Us : +123-456-789

Hamburg Frachtgut No rating results yet

Home  >>  Allgemein  >>  Hamburg Frachtgut

Hamburg Frachtgut

   Allgemein   Mai 26, 2016  Kommentare deaktiviert für Hamburg Frachtgut

Seefracht heißt die Beförderung von Waren auf dem Seeweg. Es wird ein Seefrachtvertrag zwischen dem Befrachterunternehmen und dem Verfrachter gemacht. Das Verfrachterunternehmen bekommt für den Transport ein Entgelt. Der Auftraggeber kriegt dafür sein Produkt auf dem Seeweg befördert. Es kann auf diesem Weg alles Mögliche von einem Ort zu einem anderem Ort verschickt werden. Die Ware wird meistens in einem Container auf einem Frachter befördert. Speziell bei größeren Lieferungen bietet sich der Gütetransport durch Seefracht an. Ungeachtet des großen Aufwandes, ist die Beförderung durch ein Frachter eine günstige Möglichkeit. Dadurch können z.B. auch Autos von einer Stadt zu einer anderen befördert werden und es ist sogar möglich von einem Land zum anderen Land. Der Transport auf dem Wasserweg ist deutlich kostengünstiger als der Transport auf dem Landweg. Es ist jedoch zu beachten, dass der Transport auf dem Seeweg natürlich zeitintensiver ist. Boote, die lediglich oder vorzugsweise zum Transport von Fracht auf dem Seeweg vorgesehen sind, heißen Frachtschiffe. Am verbreitesten sind folgende Sorten von Frachtbooten: Fahrzeugtransporter, Containerschiffe, Feederboot, Kühlboot, Küstenmotorboot, Landungsschiff, Massengutschiff, Mehrzweckboot, Schwerguttransporter, Tankboot. Die Wasserfahrzeuge gibt es in vielen unterschiedlichen Größen, Formen und Stils. Deswegen gibt es z.B. riesige Containerschiffe oder kleinere Transportboote. Die Boote sind in ihrer Bauweise stets dem Transportgut angepasst. Ein paar haben extra Einrichtungen für die Güter. Einige Frachter liefern bloß in Binnenseen. Andere wiederrum sind auf den Ozeanen unterwegs. Die Seefracht ist ein enorm wichtiger Geschäftszweig auf der ganzen Welt. Zahlreiche Länder profitieren von der Seefracht und sind auf den Transport angewiesen. Deshalb gibt es auch immer mehr Containerhäfen. Inzwischen wird geschätzt 90 Prozent der Güter des globalen Handels mit Containerfrachtern transportiert. Insbesondere im Verlauf der Weihnachtszeit erhöht sich die Warenbeförderung. Der ertragsreichste Hafen für Containerschiffe ist in China. Danach folgt der Hamburger Hafen. Im hanseatischen Hafen werden zig Kisten täglich befördert. Der Hafen gilt in Deutschland als einer der mächtigsten. Zusätzliche bekannte Häfen sind: Antwerpen, Dalian, Bremerhaven, Shenzhen, Marseille, Singapur. Überall gibt es viele Logistik- Unternehmen, die den Transport von Waren offerieren. Der Transport durch ein Unternehmen ist enorm sicher. Je nach Größe der Fracht, findet man unterschiedliche Schiffe. Für extrem schwere Ladungen sind Stückgutschiffe verantwortlich. Diese Frachter haben besondere Krane an Bord, welche die Fracht auf das Schiff befördern können. Weiter gibt es sogar Schiffe, welche nur auf den Transport von Kraftfahrzeugen spezialisiert sind. Solche Boote sind dergestalt gebaut, dass sie sehr viele Autos laden können. Die Boote haben häufig zwei Rampen, so dass das Beladen zügig vonstatten geht. Einige Wasserfahrzeuge können rund 6.400 Kraftfahrzeuge laden. Das Schiff ist ca. 180 Meter lang. Zum Entladen der Frachter ist ein spezielles Terminal notwendig. So eins findet man zum Beispiel in Bremerhaven. Der Hafen in der Hansestadt Hamburg ist Europas zweitgrößter Autohafen.Man findet im Internet diverse Firmen, die den Transport von Seefracht offerieren. Allesamt werben mit einem globalen kostengünstigen Service. Die Behälter müssen stets entsprechend der Standards gebaut sein. Dafür gibt es genaue Regeln. Die Container sind sehr stabil, so dass die in mehreren Lagen übereinander befördert werden dürfen.

Please rate this

Comments are closed.