Call Us : +123-456-789

Fußmassage 5/5 (1)

Home  >>  Allgemein  >>  Fußmassage

Fußmassage

   Allgemein   August 10, 2014  Kommentare deaktiviert für Fußmassage

Schon dereinst spielte die Wellnessmassage eine wichtige Funktion, diese wurde zu der ärztlichen Reha bei den Gladiatoren genutzt. Danach allerdings verlor der Westen das Interesse an Massagen & anderen Maßnahmen, erst am des Mittelalters wurde es in der Medizin wieder interessant.

Die Wellnessmassage schwedischer war die allererste Massageform, welche heute immer noch durch Viele genutzt wird. Massagen werden angewandt für:

Aufgrund die Kompression auf Arme und Beine könnte es bei Krampfadern zum Blutpfropf – zum Beispiel einer Thrombose – kommen.

„Wellness“ inkludiert jedoch ziemlich viele Techniken, welche gleichwohl dafür stehen. Eine Prozedur ist beispielsweise die Massage.

– Bindegewebe & Haut zu stimulieren
– Blutzirkulation lokalzu erhöhen
– Heilung von Wunden zu optimieren
– Reduktion von Stress
– das vegetative Nervensystem zu beeinflussen
– Pulssequenz ebenso wie Blutdruck zu reduzieren
– psychische Entspannung
– Schmerzen zu lindern
– Muskelentspannung
– Zellstoffwechsel innerhalb des Bindegewebes zu optimieren
– Verklebungen zu lösen
– Einwirkung auf innere Organe

– Streichung (Effleurage)
– Petrissage (Knetung)
– Friktion (Reibung)
– Tapotement (Klopfung)
– Vibration (Erschütterung)

Die manuelle Technik der klassischen Körpermassage wird bereits seit Jahren in aller Welt von Physiotherapeuten/-innen, Heilpraktikern/innen und Masseuren/-innen angewandt. Hinweise für diese Massageart sind Verspannungen, Verhärtungen, traumatische Veränderungen, jedoch ebenso Erkrankungen des Bewegungsapparates. Nackenschmerzen z. B. werden mithilfe der klassischen Massage erfolgreich gemindert.

Hand Massage

Wellness steht selbstverständlich noch für zahlreiche andere Techniken, gut, fit und gesund zu sein, aber die Massage ist wahrscheinlich die beliebteste von allen. Jedoch muss man , in wie weit eine Massage wirklich richtig für einen ist, denn manchmal kann jene auch sich gegenteilig auswirken , d. h. alles verschlimmern. Im Großen und Ganzen sind Massagen jedoch ziemlich gesund, für Körper und Seele.

Die Bezeichnung „wellness“ ist engl. & bedeutet „sich wohlfühlen“. Diese hat sich zu der neuartigen Gesundheitsbewegung entwickelt, denn bereits 1970 ist es als gesundheitsfördernde Therapie anerkannt und wird auch bei diesen Umständen genutzt:

Die Benennung Massage kommt entweder aus dem Arabischen („berühren“, „betasten“) bzw. von den Griechen und heißt „kauen, kneten“. Forscher geht davon aus, dass der gezielte Gebrauch der Massagen als Heilkonzept in China ebenso wie im Osten Afrikas ihre Abstammung hat.

Wenn man das Wort Massage hört, dann denken viele immer gleich an das „Rückenkneten“. Doch es existieren sehr viel mehr Varianten und Formen von Massagen. Die Folgenden sind nur Oberbegriffe, welche zahlreiche Massageformen umfassen:

Die Klassikmassage besteht aus 5 Handgriffen, die wiederholend durchgeführt werden:

– gesunde Handhabung mit Genussmitteln sowie der Natur
– gesunde Ernährungsweise, das bedeutet verantwortungsbewusster Umgang von Nahrungsmitteln
– psychisch: Entspannungs- besser gesagt Stressmanagement (Massagen, Sauna, Meditieren, etc.)
– regelmäßiger Sport

– Direktmassage Bürstenmassage, schwedische Massage etc.
– Reflektormassage (Akupunkt Massage, Thai Massage etc.)

Hierbei werden mithilfe von Zug-, Dehnungs- sowie Druckreiz das Bindegewebe, unsere Muskulatur sowie die Haut stimuliert.

Allerdings muss man Wellnessmassagen vermeiden – egal, welche Art -, falls eine eine akute Infektion hat; hierzu zählen Gefäßerkrankungen und fieberhafte Krankheiten, weil als Folge wird der Körper extra beansprucht und überfordert. Für Hautkrankheiten ist es nachteilig, sich massieren zu lassen, da sich die Erkrankung aufgrund des Kontakts noch mehr verschlechtern beziehungsweise der Masseur sich anstecken kann.

Please rate this

Comments are closed.